Herbrechtsmeier Logo CMYK200

Gebäudeenergieberatung

Der Energieausweis für Wohngebäude


Der Energiepass informiert Sie als Verbraucher objektiv. Er zeigt Einsparpotenziale auf und ermöglicht es, den Energiebedarf von Häusern  einfach  zu vergleichen. 

Seit dem 1. Juli 2008 ist der Energieausweis für bestehende Wohngebäude bei Verkauf und Vermietung Pflicht.

Bei der Erstellung von Energieausweisen wird zwischen dem verbrauchsorientierten Ausweis und dem bedarfsorientierten Ausweis unterschieden:
 

 

 

Der verbrauchsorientierte Energieausweis:
hier wird der Verbrauch der letzten drei Abrechnungsjahre ermittelt. Die daraus resultierenden Ergebnisse sind vom Nutzerverhalten abhängig. Dies hat sehr wenig Aussagekraft über den energetischen Zustand des Gebäudes.

Der bedarfsorientierte Energieausweis:
hier werden alle Gebäudedaten geprüft und der Gebäudezustand dokumentiert.
Dazu wird der bauliche Zustandes Gebäudes aufgenommen. Darunter fallen z. B. Wände, Decken, Dach Fenster sowie der Zustand er Heizungsanlage. 

 

 

Als unabhängiger Gebäudeenergieberater HWK bin ich berechtigt Energieausweise auszustellen.

 © Copyright 2010 Gebäudeenergieberater (HWK)  Hans Martin Herbrechtsmeier

Impressum